Baulicher vorbeugender Brandschutz


Unter vorbeugendem Brandschutz werden bauliche, anlagentechnische und betriebliche Brandschutzmaßnahmen verstanden. Eine gewissenhafte Planung umfasst einerseits die brandschutztechnisch durchdachte Ausbildung von Konstruktionsdetails und andererseits ein ausgereiftes Notfallkonzept. Besonders bei Leitungsdurchbrüchen und Installationsschächten ist auf eine ausreichende Brandabschottung zu achten, die die Brandausbreitung hemmt.
Auch bei über mehrere Geschosse gehenden hinterlüfteten Fassaden sollte eine geschossweise Unterbrechung der Hinterlüftung vorgesehen werden, um das Überschlagen des Feuers in die übrigen Geschoße zu verhindern. Weiter ist auf eine zeitgemäße und sichere, vom Fachmann installierte, Elektroinstallation zu achten, da diese häufig Ursache für Wohnungsbrände ist.
Für den eventuellen Notfall kommen verschiedenste technische Sicherheitsmaßnahmen in Betracht: neben einem unbedingt notwenigen Fluchtwegkonzept helfen Brandmeldeanlagen und Sprinkleranlagen, Brände schnell zu erkennen und frühzeitig zu bekämpfen.

 

  zurück


© Feuerwehr-Endersbach